News

Blumen rund ums gf

auch im Herbst eine Augenweide

KINDERKULTURTAG 2018

Zeit für Kunst und Kultur

oder:

…. wenn Kinder die Zeit vergessen!

Roboter am Gymnasium Füssen

Robotik begeistert Schüler

Gymitown erwacht zum Leben

Organisiert durch ein P-seminar der Q11 verwandelte sich unsere Schule an drei Tagen der letzten Schulwoche in einen eigenständigen Staat – mit allem was dazu gehört. „Schule als Staat“ ist ein Projekt, bei dem Demokratie im Schulalltag von der gesamten Schulgemeinschaft simuliert wird.
Die Staatsgründung erfolgte am Dienstag mit einer Eröffnungsfeier, bei der die Schulgemeinschaft zu­sammen auf dem Pausenhof die eigene Nationalhymne zur Melodie von „Ein Hoch auf uns" sang. Nach dem Hissen der Flagge des Staates übergab Direktor Anton Wiede­mann der von den Schülern gewählten Präsidentin Emma Bäuerle aus der Q11 den Schlüssel der Schule und damit auch der neuen Regierung das Sa­gen.
Im Staat, welcher sogar über eine eigene Verfassung und andere Gesetzbücher verfügte, entstanden Handel, Dienstleistungen und produzierendes Gewerbe. Für die nötige Ordnung sorgten eine eigene Polizei, Gerichte, Ordnungsamt und Grenzschutz. Den Geldverkehr regelte die Staatsbank in enger Zusammenarbeit mit dem Finanzamt. Ein Standesamt hatte alle Hände voll zu tun, um für alle Heiratswilligen einen Termin vereinbaren zu können.
Beim abschließenden Staatsfeiertag gab die Präsidentin unserem Schulleiter den Schlüssel wieder zurück. Herr Wiedemann bedankte sich bei dem P-Semi­nar und lobte zudem den tollen Ver­lauf des Projekts. Auch die Mitglie­der des Seminars waren sehr zu­frieden, da sich die ganze Schulgemeinschaft mit Feuer und Flamme beteiligt und dabei viel über Demokratie und wirtschaftliche Zusammenar­beit gelernt hatte.

  • Naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium (NTG)
  • Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Gymnasium (WSG-W)