News

Transalp - macht Spass

Das P-Seminar der Q11 fährt mit dem Fahrrad

Bücherei AG "ex libris"

beim Minigolfen

Biologie bei Nacht

Schüler des gf erforschen Nachtschmetterlinge

Biologie bei Nacht

Schüler des gf erforschen Nachtschmetterlinge

Seit April dieses Schuljahres untersuchen Schülerinnen und Schüler der 8c und 10b gemeinsam mit dem Biologielehrer Dr. Martin Eiblmaier die Schmetterlingsfauna am Galgenbichl in der Nähe des Gymnasiums.
Dabei wird eine vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Halle/Saale etablierte wissenschaftliche Methode zur Erfassung der Insekten angewandt.
Im Vorfeld wurde bei der Regierung von Schwaben eine behördliche Genehmigung für die Aktionen im Schutzgebiet eingeholt.

Höhepunkt am Ende des Projekts war nun ein Lichtfang von Nachtfaltern am Donnerstag, den 06. Juli 2017. Im Beisein von Schulleiter Anton Wiedemann und den Biologielehrkräften Anja Dotzauer und Sarah Braunmiller wurde von fünf Schülern der 8c spät am Abend eine Apparatur aufgebaut, die Nachtfalter mit einer Leuchtstoffröhre anlockt. Die Tiere setzten sich in der Folgezeit auf den angestrahlten weißen Stoff und konnten beobachtet werden.

Bis Mitternacht wurden einige Individuen nicht bedrohter Arten dann im Biologiesaal des gf von den Schülern bestimmt. Neben Eulen, Spinnern und Spannern (Tatsächlich heißen viele Nachtfalter so!) wurde so der rotviolette Zimtbär (Ebenfalls sein echter Name!) identifiziert.

Die Schüler waren sich einig, dass diese Biologiestunde zu einem Zeitpunkt, in der andere schon längst träumen, ein unvergessliches Erlebnis war.

Alle Tiere wurden im Anschluss selbstverständlich sofort unversehrt wieder frei gelassen.

Ein paar Bilder vom Nachtfang

  • Naturwissenschaftlich-technologisches Gymnasium (NTG)
  • Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliches Gymnasium (WSG-W)